Unsere Empfehlungen für die EKIR

Gerade bei Lebensmitteln ist eine regionale-saisonale Ausrichtung besonders sinnvoll. Aber nicht jedes Produkt aus der Region ist automatisch nachhaltig. Eine intensive Landwirtschaft mit hohem Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln stellt eine große Belastung für die Artenvielfalt, die Böden, das Grundwasser und nicht zuletzt das Klima dar. Daher haben wir im Folgenden ein paar Empfehlungen von Produzenten zusammengestellt, die sich durch eine vorbildliche regionale und nachhaltige Lebensmittelproduktion auszeichnen.

Mehr Informationen zum Thema Lebensmittel finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Öko-fair-sozial erkennen Sie an folgenden Siegeln:


SooNahe

Das Siegel „SooNahe“ ist ein Regionalsiegel und garantiert dem Verbraucher Produkte, die ohne Gentechnik in der Region Hunsrück, Nahe und Soonwald entstanden sind. Das Regionalbündnis hat eigene Qualitätsansprüche formuliert und fordert von ihren Mitgliedern kontrollierte und dokumentierte Erzeugung. Besonderen Wert wird dabei auf Frische und schonende Verarbeitung gelegt. Das Siegel garantiert aber keine Bio-Qualität.

Bergisch Pur

Das Siegel „BERGISCH PUR“ steht für artgerechte Tierhaltung, naturnahe Bewirtschaftung des Landes und eine transparente Verarbeitung. Mehr als 30 kleine und mittlere Betriebe im Bergischen Land produzieren Lebensmittel unter den Auflagen der Marke „BERGISCH PUR“. Insgesamt vertreiben sie 90 Produkte – von Fisch und Fleisch, über Milchprodukte bis hin zu Honig und Säften. Unabhängige Kontrollen sichern die Einhaltung der Richtlinien.

Bio Siegel Hessen

Das Bio-Siegel HESSEN orientiert sich am EU-Bio-Siegel. Der Einsatz von Pestiziden und leicht lösli-chem mineralischem Dünger ist demnach ebenso verboten wie der Einsatz gentechnisch veränderten Saatguts. 95 Prozent der verwendeten Zutaten müssen aus ökologischem Anbau stammen. Das EU-Bio-Siegel ist seit 2010 Bestandteil des Bio-Siegels HESSEN. Gleichzeitig soll der Verbraucher mit dem regionalen Zertifikat darauf aufmerksam gemacht werden, dass ein ökologisch erzeugtes Produkt aus Hessen stammt.

Geprüfte Qualität – HESSEN

Die Marke „Geprüfte Qualität – HESSEN“ soll dem Verbraucher helfen, hochwertige und sichere Nahrungsmittel zu erkennen, deren Herkunft deutlich sichtbar ist. Zertifizierte Betriebe müssen zusätzliche, über dem gesetzlichen Niveau liegende Vorgaben und Qualitätsstandards erfüllen – das gilt für Erzeuger, Verarbeiter und Vermarkter. Die Erzeugnisse müssen zum größten Teil aus Hessen stammen. Die Erzeuger verpflichten sich nicht, Bio-Standards einzuhalten.

Bio-Region Niederrhein

Das Siegel „Bio-Region Niederrhein“ garantiert dem Verbraucher Produkte aus ökologischem Anbau, die aus den Kreisen Kleve, Wesel und Viersen, Neuss und Heinsberg sowie aus den Städten Krefeld und Mönchengladbach stammen. Neben dem ökologischen Anbau setzt die Marke auf Transparenz von Herkunft und Erzeugung der Lebensmittel. Mehr als 30 Betriebe haben sich den Auflagen verpflichtet und stellen sich regelmäßigen Kontrollen.

Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.