Herzlich willkommen


Wir freuen uns über Ihr Interesse am Projekt „Öko-fair-soziale Beschaffung in Kirche und Diakonie“, eine ökumenische Initiative in Verantwortung der Evangelischen Landeskirche in Baden. Auf den folgenden Seiten finden interessierte Kirchengemeinden, Kindertages- und Verwaltungseinrichtungen ein vielfältiges Informationsangebot zu nachhaltigen Produkten, vertrauenswürdigen Produktsiegeln und wertvolle Praxistipps. Außerdem bieten wir in Zusammenarbeit mit den Lieferanten unseres Vertrauens einen großen Warenkorb öko-fair-sozialer Produkte, die Sie ganz bequem in unserem Einkaufsportal bestellen können. Da ein Teil dieses Angebotes derzeit nur für Mitgliedsgemeinden und Einrichtungen der beteiligten Landeskirchen/Diözesen verfügbar ist, empfehlen wir Ihnen, sich bei uns anzumelden bzw. zu registrieren, um vom kompletten Leistungspaket zu profitieren.

Unser Team


Quelle: ÖFSB/die Fotofabrik

Nehmen Sie Kontakt auf!

Die Mitarbeiter der Servicestelle "Öko-fair-soziale Beschaffung in Kirche und Diakonie".

 

 

Aktuelles, Termine & mehr


Ja, ich will... fair heiraten

Viele Paare trauen sich auch dieses Jahr wieder und wollen den Bund fürs Leben schließen. Bei den Vorbereitungen müssen viele Dinge besprochen und entschieden werden. Deshalb sollte man sich Zeit nehmen, denn schließlich geht es doch um den schönsten Tag im Leben. Und bei all den Vorbereitungen denkt man da immer an Nachhaltigkeit? Vielleicht eher nicht, aber im Prinzip ist das ganz einfach: Denn einen Catering-Service zu finden, der regionale Produkte vielleicht auch aus biologischem Anbau verarbeitet, ist heute eigentlich keine Schwierigkeit mehr. Die Verwendung von Recyclingpapier für Einladungen und Tischkärtchen ist ebenso leicht umzusetzen. Auch bei der Auswahl des Blumenschmucks lässt sich bestimmt ein Händler finden, der saisonale Schnittblumen aus regionalem Anbau oder auch Fairtrade-Blumen verarbeitet. Dies sind auch nur einige Beispiele, mehr Anregungen finden Sie in diesem Ratgeber "Ja, ich will, nachhaltig und fair".

Weiterlesen
 
©monticellllo-stock.adobe.com

Mülltrennung, schon Routine?

Eigentlich ja schon, denn auch die Kindergartenkinder lernen schon, dass es sinnvoll und wichtig für die Umwelt ist, den Müll zu trennen bzw. dass aus Abfall auch neue recycelte Produkte entstehen können. So ist es für uns selbstverständlich, dass wir das Papier sammeln und gesondert entsorgen, alte Batterien und Korken bei einer Sammelstelle abgeben oder Glasflaschen zum Altglas-Container tragen. Aber die Möglichkeiten sind heute noch vielfältiger, "Abfälle" einem Recyclingprozess zuzuführen. Was machen Sie zum Beispiel mit Ihren alten Brillen, oder einem alten Handy? Wir haben für Sie eine Liste zusammengestellt, wo Sie diese und viele andere Gegenstände abgeben können. Sie haben noch eine Ergänzung? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht unter bue(at)ekiba.de

Liste Recycling

Weiterlesen
 
©whitelook-fotolia

Urlaubszeit, Reisezeit...mit dem Flugzeug?

Das beliebteste Reiseziel der Deutschen sind die Kanaren. Im Jahr 2016 sind 3,1 Millionen Menschen auf die Urlaubsinseln geflogen. Dabei werden pro Urlauber 1,9 Tonnen Kohlendioxid in die Luft geblasen. Man kann sich vorstellen, dass dies schlecht fürs Klima ist. Am sinnvollsten wäre es also, nicht zu fliegen. Aber wer nicht verzichten möchte oder auch kann, Flugreisen sind ja auch aus beruflichen Gründen nicht immer vermeidbar, hat die Möglichkeit, den CO2-Ausstoss, den er mit seinem Flug verursacht, zu kompensieren. Anbieter wie Atmosfair, Klima-Kollekte und Primaklima ermöglichen dies und unterstützen überwiegend Klimaprojekte mit erneuerbaren Energien oder zur Energieeffizienz in Entwicklungsländern. Die Anbieter leisten nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern bringen sich bei den Projekten vor Ort durch Beratung ein. Wenn Sie Ihre Urlaubreise noch vor sich haben und wissen wollen, wie Ihr persönlicher CO2-Fussabdruck aussieht, dann können Sie diesen zum Beispiel mit dem CO2-Rechner des Umweltbundesamtes ausrechnen. Selbstverständlich können Sie auch noch komepensieren, wenn Ihr Urlaub schon vorbei ist. Weitere wichtige Tipps finden Sie ausserdem auf unserer Seite www.wir-kaufen-anders/nachhaltige-mobilität.

Weiterlesen
 

wir-kaufen-anders.de selbstverständlich eine klimafreundliche Website

Unsere Website ist klimafreundlich. Die Emissionen, die durch die Nutzung unserer Website entstehen, sind leider nicht vermeidbar. Aber mit unserem finanziellen Beitrag an die Klimakollekte, unterstützen wir Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern und helfen so, den CO2-Ausstoß dort zu verringern. Nehmen auch Sie Kontakt zur Klimakollekte auf und lassen Sie sich Ihren CO2-Ausstoß errechnen.

Email: info(at)klima-kollekte.de
Betreff:Website

Weiterlesen
 
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.