Quelle: Dirk Lässig/ÖFSB

Herzlich willkommen


Wir freuen uns über Ihr Interesse am Projekt „Öko-fair-sozialen Beschaffung in Kirche und Diakonie“ der Evangelischen Landeskirche in Baden. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Produkten und Dienstleistungen und wie Sie diese besonders öko-fair-sozial einkaufen können.

Zudem haben wir für Sie Informationen über Rahmenverträge zusammengestellt, die Sie für den kirchlichen Einkauf innerhalb der Landeskirche nutzen können. Ein Teil der Webseite steht ausschließlich registrierten Benutzerinnen und Benutzern zur Verfügung. Sie können sich gerne registrieren und freischalten lassen. Für alle Ihre Fragen stehen wir von der Servicestelle im Evangelischen Oberkirchenrat Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Download Flyer

Unser Team


Nehmen Sie Kontakt auf!

Die Mitarbeiter der Servicestelle "Öko-fair-soziale Beschaffung in Kirche und Diakonie".

Aktuelles, Termine & mehr


Mit wir-kaufen-anders.de nachhaltiger Einkauf von Bio-Kaffee

Die Aktion "Luther Kaffee"erzielt über 7000€

Mehr als 7000 Euro hat der Verkauf des „Lutherkaffees“ in den zurückliegenden neun Monaten für ein Spendenprojekt in Nicaragua erzielt. Der Reformationsbeauftragte der badischen Landeskirche, Wolfgang Brjanzew, überreichte jetzt einen symbolischen Scheck in Höhe von 7125 Euro an Pfarrer in Ruhe Ulrich Epperlein, der derzeit in Nicaragua im Einsatz ist.

Der „Lutherkaffee“ ist ein Kooperationsprodukt der Evangelischen Landeskirche Baden mit der dwp eG Fairhandelsgenossenschaft in Ravensburg. Pro Kilogramm verkauftem Kaffee fließt ein Euro an soziale Projekte, welche von der badischen Landeskirche unterstützt werden. Der bisherige Ertrag fördert die medizinische Versorgung der indigenen Volksgruppe der Mayangnas. Mit den Spenden werden eine Apotheke aufgebaut und die medizinische Versorgung der Mayangna-Indianer verbessert.

Der Fair Trade Kaffee aus biologischem Anbau stammt von Kleinbauernfamilien in Nicaragua und Äthiopien, die durch den Fairen Handel ein deutlich höheres Einkommen erzielen als im konventionellen Handel. Die dwp eG Fairhandelsgenossenschaft wurde 1988 gegründet und setzt sich für eine enge Verbindung zwischen Fairem Handel, Nachhaltigkeit, langfristiger Armutsbekämpfung in benachteiligten Ländern und sozialem Engagement ein.

In der zweiten Hälfte der folgenden Laufzeit der Aktion kommt der Ertrag aus dem Verkauf des Lutherkaffees einem Projekt des Gustav-Adolf-Werkes in Baden zugute, das Schulstipendien für Kinder von Kaffeebauern in Serra Pelada (Brasilien) finanziert. Im Internat ADL können Kinder evangelisch-lutherischer Familien aus ganz Brasilien weiterführende Schulen absolvieren und parallel entweder im Chor singen, ein Musikinstrument erlernen und perfektionieren oder sich gemeindepädagogisch weiterbilden, um später eine breite Basis für die Berufswahl zu haben und sich zugleich ins Leben ihrer Gemeinden einbringen zu können.

Weiterlesen
 

green IT - die Wiederverwendung von IT-Geräten schont das Klima

Das Fraunhofer Institut für Umwelt-, Sicherheit-, und Energietechnik UMSICHT ist im Rahmen einer Studie zu dem Ergebnis gekommen, dass die Nutzungsdauer von PC's und Notebooks im Arbeitsalltag nicht auf die Dauer des Leasingvertrages begrenzt sein muss. Die Wiederaufbereitung der Geräte führt durchaus zu einer Verlängerung der Nutzungsdauer, schont Ressourcen und das Klima. Das wollen auch wir von der Servicestelle ÖFSB in Kooperation mit der AfB social & green IT unterstützen. Nutzer, die auf unserer Homepage registriert sind, können sich unter der Rubrik "Rahmenverträge" einen Gutschein herunterladen, der beim Kauf eines gebrauchten IT-Gerätes mit einem Rabatt von 10% einlösbar ist.

Sollten Sie noch nicht regristriert sein, dann nutzen Sie die Gelegenheit jetzt!

 

 

Weiterlesen
 

Runder Tisch in St. Georgen

Herzliche Einladung an alle ehren-und hauptamtlich Einkaufenden zum Runden Tisch Öko-fair-soziale Beschaffung in Kirchengemeinden. Sie bekommen Informationen zum Thema nachhaltiges Einkaufen und zu den Angeboten der Servicestelle Öko-fair-soziale Beschaffung.  Selbstverständlich bietet der Runde Tisch auch eine gute Gelegenheit zur regionalen Vernetzung und zum Austausch. Sie können sich ab sofort anmelden. Detaillierte Informationen finden Sie in dieser Einladung.

Einladung Runder Tisch St. Georgen

 

 

 

 

 

Weiterlesen
 

7 Wochen weniger Auto...

...das geht jetzt ganz einfach mit dem Fastenticket der KVV.  Im Zeitraum vom 1. März bis 17. April können sie an 7 aufeinander folgenden Tagen im gesamten KVV-Netz für 25 Euro unterwegs sein.
Der erste Geltungstag kann frei zwischen dem 1. März 2017 und dem 11. April 2017 gewählt werden. Letzter Geltungstag der 17. April 2017 (Ostermontag).
Das Fastenticket ist personengebunden und an Sonn- und Feiertagen können auch eigene Familienmitglieder (Partner und Kinder/Enkelkinder unter 15 Jahre) mitgenommen werden.

Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall, denn mit dem Verzicht auf das Autofahren, schonen sie die Umwelt und können entspannt mit der Bahn fahren ohne Stau und lästige Parkplatzsuche.

Anregungen für interessante und abwechslungsreiche Wanderungen und Radtouren mit Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel gibt es unter anderem beim KVV (Telefon: 6107-5885, Internet: www.kvv.de), in der Mobilitätszentrale am Karlsruher Marktplatz (Öffnungszeiten: Mo-Fr 9:30-19:00, Sa 10:00-15:00, Telefon: 6107-5790, Internet: www.ka-mobil.de) oder im Buchhandel.

Die Aktion "7 Wochen weniger Auto" wird von der Evangelischen Kirche in Karlsruhe und dem Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) durchgeführt und von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK), der BUZO und weiteren Umweltverbänden unterstützt.

 

 

 

Weiterlesen
 

"So viel Du brauchst..."

Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit, eine Fastenaktion von Aschermittwoch bis Ostersonntag, an der auch Sie sich als Kirchengemeinde, mit Freunden in der Gruppe, als Familie oder auch alleine beteiligen können. Die Möglichkeiten, etwas Neues auszuprobieren, gemeinsam etwas zu verändern und anders zu leben sind vielfältig und spannend. Die Ideen reichen von Reste-Kochaktionen, Fahrgemeinschaften mit den Nachbarn für den wöchentlichen Großeinkauf bis hin zum Verzicht "24 Stunden ohne"- einen Tag ohne Geldbörse und Einkauf leben.

Die evangelische Landeskirche Baden unterstützt zusammen mit anderen Landeskirchen diese Fastenaktion, die erstmals 2015 von der Evangelischen Kirche Westfalen umgesetzt wurde.

PressemitteilungBroschüre Klimafasten

Weiterlesen