Öko-fair-soziale Beschaffung von Kakao

Herzlich willkommen


Wir freuen uns über Ihr Interesse am Projekt „Öko-fair-sozialen Beschaffung in Kirche und Diakonie“ der Evangelischen Landeskirche in Baden. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Produkten und Dienstleistungen und wie Sie diese besonders öko-fair-sozial einkaufen können.

Zudem haben wir für Sie Informationen über Rahmenverträge zusammengestellt, die Sie für den kirchlichen Einkauf innerhalb der Landeskirche nutzen können. Ein Teil der Webseite steht ausschließlich registrierten Benutzerinnen und Benutzern zur Verfügung. Sie können sich gerne registrieren und freischalten lassen. Für alle Ihre Fragen stehen wir von der Servicestelle im Evangelischen Oberkirchenrat Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Download Flyer

Unser Team


Nehmen Sie Kontakt auf!

Die Mitarbeiter der Servicestelle "Öko-fair-soziale Beschaffung in Kirche und Diakonie".

Aktuelles, Termine & mehr


Nicht nur nachhaltiger Einkauf, auch nachhaltige Mobilität ist wichtig.

Ab sofort: nachhaltiger unterwegs!

Ab sofort finden Sie unter Anders handeln den Reiter Nachhaltige Mobilität mit vielen Informationen zum Thema! Erfahren Sie, wie Sie auch im Urlaub auf Nachhaltigkeit setzen können, warum sich ein Lastenfahrrad sowohl für zu Hause als auch für die Gemeinde lohnen kann und wie Sozialstationen mit Pedelecs nicht nur schneller ans Ziel kommen, sondern auch noch Geld sparen können.

Weiterlesen
 
Mit wir-kaufen-anders.de nachhaltiger Einkauf von Bio-Kaffee

"Luther Kaffee"- der neue Bio-Kaffee aus fairem Handel

Der Kaffee zum 500. Reformationsjubiläum!

Zum 500. Reformationsjubiläum im Jahr 2017 bringt die Ravensburger dwp eG Fairhandelsgenossenschaft nun den "Luther Kaffee" heraus. Der "Luther Kaffee" ist ein Kooperationsprodukt der dwp eG Fairhandelsgenossenschaft und der Evangelischen Landeskirche Baden (EKIBA). Pro Kilogramm verkauftem Kaffee wird 1 Euro an die Landeskirche weitergeleitet, die damit soziale Projekte unterstützt, wie z.B. die medizinische Versorgung der Mayangna-Indianer im UNESCO-Biosphärenreservat BOSAWAS.

Der badische Pfarrer Ulrich Epperlein betreut die Gemeinden der Indianer und gewährleistet damit den sachgerechten Einsatz der Spenden. Die Mayangna-Indianer leben seit Jahrhunderten vom Regenwald. Doch Goldsucher und Holzhändler besetzen Teile des Reservates und roden den Urwald. Auch Bauern dringen durch extensive Landnutzung in die Schutzzone ein. Naturkatastrophen bedrohen ebenfalls die Kultur und die Lebensgrundlage der Mayangnas. Die Armut ist groß. Mit den Spenden soll unter anderem eine Apotheke aufgebaut und die medizinische Versorgung gewährleistet werden. Auch der Schutz des Biosphärenreservates soll mit den Spenden sichergestellt werden.

Bestellen können Sie den Kaffee im Onlineshop der dwp eG Fairhandelsgenossenschaft, Hinzistobler Straße 10, D-88212 Ravensburg, Tel.: 0751/36155-0, bestellung(at)dwpeg.de

Weiterlesen
 

Wer hat denn das genehmigt?

Bei kaum einem anderen Produkt halten sich die Vorurteile so hartnäckig wie bei Recyclingpapier. Und dabei wäre es so einfach, hier mit gutem Beispiel voranzugehen. Hochwertige Produkte aus Recyclingpapier wie Kopier- und buntes Papier, Tonkarton, Taschentücher, Toilettenpapier und vieles mehr erhalten Sie heute so gut wie überall. Der Spot der "Initiative Pro Recyclingpapier" spielt gekonnt mit den bekannten Vorurteilen und darf gerne weiter verbreitet werden. Nutzen Sie doch auch die Gelegenheit, um sich auf unserer Produktseite über Recyclingpapier zu informieren. Oder, noch besser, gehen Sie einmal aufmerksam durch Ihre Gemeinde. Handelt es sich beim Kopierpapier im Pfarrbüro bereits um Recyclingpapier? Beim Papier für den Gemeindebrief? Beim Papier im Kindergarten? Und wie sieht es mit den Hygienepapieren aus? Übrigens: besonders gutes Recyclingpapier erkennen Sie am Blauen Engel!

Weiterlesen
 
Vorstudie zur öko-fair-sozialen Beschaffung

Vorstudie Öko-fair-soziale Beschaffung

Von Juli 2012 bis März 2013 hat das KATALYSE-Institut für angewandte Umweltforschung Köln im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Baden und der Erzdiözese Freiburg eine Vorstudie zur öko-fair-sozialen Beschaffung in Kirche, Diakonie und Caritas durchgeführt. Die Vorstudie analysierte den Ist-Zustand des Beschaffungswesens in den Gemeinden und Einrichtungen und untersuchte, auf welchen Wegen in unseren Kirchen- und Pfarrgemeinden, kirchlichen Einrichtungen und Sozialstationen eingekauft wird.

Dabei waren folgende Fragestellungen von besonderer Relevanz:

  • Welches sind die wichtigsten Produkte und Dienstleistungen?
  • Auf welche Weise wären ökologischere und sozialere Wege in der Beschaffung umsetzbar?

Download Vorstudie (PDF)

Weiterlesen