Öko-fair-soziale Beschaffung von Kakao

Herzlich willkommen


Wir freuen uns über Ihr Interesse am Projekt „Öko-fair-sozialen Beschaffung in Kirche und Diakonie“ der Evangelischen Landeskirche in Baden. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Produkten und Dienstleistungen und wie Sie diese besonders öko-fair-sozial einkaufen können.

Zudem haben wir für Sie Informationen über Rahmenverträge zusammengestellt, die Sie für den kirchlichen Einkauf innerhalb der Landeskirche nutzen können. Ein Teil der Webseite steht ausschließlich registrierten Benutzerinnen und Benutzern zur Verfügung. Sie können sich gerne registrieren und freischalten lassen. Für alle Ihre Fragen stehen wir von der Servicestelle im Evangelischen Oberkirchenrat Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Download Flyer

Unser Team


Nehmen Sie Kontakt auf!

Die Mitarbeiter der Servicestelle "Öko-fair-soziale Beschaffung in Kirche und Diakonie".

Aktuelles, Termine & mehr


Welt-Vegetariertag am 1.Oktober 2016

Gesunde Ernährung ist in der heutigen Zeit ein wichtiges Thema. Der eine mag Fleisch, der andere bevorzugt Gemüse. Pikant oder eher mild, bodenständiger oder auch mal etwas exotischer – die Ernährungsvorlieben sind sehr vielseitig, ebenso die Gründe für eine vegetarische Ernährung. Die Ablehnung der industriellen Massentierhaltung, die Berücksichtigung des Tierwohls, religiöse Gründe oder ökologische Aspekte – dies sind nur einige Beispiele warum sich die Menschen für eine vegetarische Ernährung entscheiden. Schon 1977 wurde in Schottland von der „North American Vegetarian Society“  der Welt-Vegetariertag eingeführt, um die Vorzüge vegetarischer Ernährung bekannter zu machen. Deshalb ist der Welt-Vegetariertag eine gute Gelegenheit, einmal ein vegetarisches Rezept auszuprobieren und einen Tag lang auf Fleisch, Fisch und Wurst zu verzichten. Wenn Sie auf der Suche nach einem passenden Rezeptvorschlag sind, dann schauen Sie einfach mal hier vorbei: https://vebu.de/essen-genuss/vegane-rezepte/.

Sie sind schon ein Kenner der vegetarischen Küche? Dann machen Sie mit bei unserer Verlosungsaktion: schicken Sie uns Ihr Lieblingsrezept an oefsb(at)ekiba.de. Wir verlosen unter allen eingereichten vegetarischen Rezepten ein Kochbuch. Einsendeschluss ist der 6.Oktober 2016. Machen Sie mit, wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Weiterlesen
 
Vorstudie für öko-fair-soziale Beschaffung

Das Projekt öko-fair-soziale Beschaffung wurde evaluiert

Seit März 2015 läuft das Projekt zur öko-fair-sozialen Beschaffung. Nun hat ein Berliner Institut die bisherige Arbeit, die Fortschritte, den Zielerreichungsgrad und mögliche Entwicklungspotenziale des Projektes „unter die Lupe“ genommen. Die Marktforscher haben dafür Hauptamtliche in 251 Kirchengemeinden befragt. Dabei ergaben sich viele positive Erkenntnisse wie beispielsweise die hohe Bekanntheit des Projektes und der Homepage www.wir-kaufen-anders.de .Viele Gemeinden beschäftigen sich zunehmend mit dem Thema nachhaltige Beschaffung und haben großes Interesse an der Umsetzung vor Ort. Allerdings sehen noch immer viele Gemeinden die hohen Kosten und den Zeitfaktor als Hindernis. Das Projektteam nutzt die gewonnenen Informationen, um seine Arbeit weiter zu entwickeln. Ein wesentlicher Meilenstein wird dafür die Eröffnung des Einkaufportals im Oktober sein.

Ergebnisse Evaluation (pdf)

Weiterlesen
 

Faire Woche 2016 - weltoffen.politisch.wirksam

Bereits zum 15. Mal findet die größte Aktionswoche des Fairen Handels, die "Faire Woche", statt. Dieses Jahr unter dem Motto "weltoffen. politisch. wirksam." Die Wirkungen des fairen Handels sind vielfältig und zugleich begrenzt. Deshalb ist es wichtig im Rahmen dieser Aktionswoche mit über 2000 Veranstaltungen, die nicht nur in Weltläden, sondern auch in Supermärkten, Schulen, gastronomischen Betrieben oder in Kirchengemeinden stattfinden, die Idee des fairen Handels noch bekannter zu machen.

Dabei gibt es viele Möglichkeiten mitzumachen: Verkostungsaktionen wie z.B. ein faires Frühstück, Seminare/Workshops, Flash Mobs im Hörsaal oder Fair-Trade-Fotoausstellungen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Vielleicht ist ja auch für Ihre Kirchengemeinde die richtige Idee dabei.

Ganz besonders möchten wir Sie auf folgende Filmvorführung hier in Karlsruhe in der Schauburg aufmerksam machen: "The True Cost - der Preis der Mode", ein Film von Andrew Morgan über den wahren Preis von Mode.
Der Film (freier Eintritt) wird im Kinosaal "Cinema" im Filmtheater Schauburg, Marienstraße 16, 76137 Karlsruhe am Freitag, den 16. September, ab 17:30 Uhr (Einlass 16:30 Uhr) gezeigt. Davor findet eine Präsentation der Kinospots "Alle an einem Tisch - Fairer Handel in Karlsruhe" mit Verkostung fairer Produkte, sowie die Möglichkeit zum Gespräch mit Schmuckproduzentin Luz Amalia aus Mexico und Bürgermeister Stapf statt.

Weiterlesen
 

Runder Tisch in Osterburken am 11.Oktober 2016

Herzliche Einladung an alle ehren- oder hauptamtlich Einkaufenden zum runden Tisch Öko-fair-soziale Beschaffung. Bei diesen runden Tischen wird es Informationen zum Thema nachhaltiges Einkaufen, zu Serviceangeboten der Projektstelle Öko-fair-soziale Beschaffung für Ihre Gemeinde und die Möglichkeit zur regionalen Vernetzung/Austausch geben.

Nähere Informationen finden Sie in dieser Einladung:

Runder Tisch Osterburken

 

 

 

 

Weiterlesen
 
Mit wir-kaufen-anders.de nachhaltiger Einkauf von Bio-Kaffee

"Luther Kaffee"- der neue Bio-Kaffee aus fairem Handel

Der Kaffee zum 500. Reformationsjubiläum!

Zum 500. Reformationsjubiläum im Jahr 2017 bringt die Ravensburger dwp eG Fairhandelsgenossenschaft nun den "Luther Kaffee" heraus. Der "Luther Kaffee" ist ein Kooperationsprodukt der dwp eG Fairhandelsgenossenschaft und der Evangelischen Landeskirche Baden (EKIBA). Pro Kilogramm verkauftem Kaffee wird 1 Euro an die Landeskirche weitergeleitet, die damit soziale Projekte unterstützt, wie z.B. die medizinische Versorgung der Mayangna-Indianer im UNESCO-Biosphärenreservat BOSAWAS.

Der badische Pfarrer Ulrich Epperlein betreut die Gemeinden der Indianer und gewährleistet damit den sachgerechten Einsatz der Spenden. Die Mayangna-Indianer leben seit Jahrhunderten vom Regenwald. Doch Goldsucher und Holzhändler besetzen Teile des Reservates und roden den Urwald. Auch Bauern dringen durch extensive Landnutzung in die Schutzzone ein. Naturkatastrophen bedrohen ebenfalls die Kultur und die Lebensgrundlage der Mayangnas. Die Armut ist groß. Mit den Spenden soll unter anderem eine Apotheke aufgebaut und die medizinische Versorgung gewährleistet werden. Auch der Schutz des Biosphärenreservates soll mit den Spenden sichergestellt werden.

Bestellen können Sie den Kaffee im Onlineshop der dwp eG Fairhandelsgenossenschaft, Hinzistobler Straße 10, D-88212 Ravensburg, Tel.: 0751/36155-0, bestellung(at)dwpeg.de

Weiterlesen